\ Das NAS vor der Umrüstung - Familie Eichler Website
Drucken

Das NAS vor der Umrüstung

Hauptkategorie: Computer und Spiele
in Rechner
Erstellt: 20 August 2019
Zugriffe: 159

Demnächst kommen zwei neue SSDs (hoffentlich) bei mir an: 2 * 4TB.
Damit rüste ich mein NAS auf. Derzeit besteht das QNAP TS-453A aus zwei 0,5TB-SSDs und 2 8TB HDDs, jeweils als RAID-1.

Ach ja, 16GB RAM hat es auch - das reicht für ein paar Container.

Die beiden SSDs sind als QTier Speicherpool konfiguriert. Das war ein saublöder Fehler - ich dachte, der wäre etwas intelligenter, als er wirklich ist.
Konsequenzen sind, dass die SSDs kaum genutzt werden, wenn ich nicht gerade viele Daten hochlade und dass die HDDs 24 Stunden am Tag vor sich hin orgeln, weil immmer irgend etwas auf der Maria-Datenbank los ist.
Außerdem liest der Scanner auf dem Client auch ständig andere Dateien, so dass der Casche-Effekt gleich Null ist.

Da ich die systemeigene MariaDB nutze, liegt die irgendwo auf dem HDD-RAID. Ich könnte zwar auf eine MariaDB im Container umstellen und dessen Volumes in einen User-spezifischen Bereich legen - aber ob das der QTier-Modus merkt?
Mir geht das HDD-Gerumpel im Serverschränkchen neben mir auch langsam auf den Geist. Also zwei SSDs rein "und gut is".

Dabei fliegt der QTier-Modus raus. Ich nehme an, dass bei einem NAS mit ordentlicher Schreibrate und mehr Verkehr auf der Datei- als Datenbankebene der Modus vielleicht wirklich was hilft.

Das bedeutet aber ein komplettes Neuaufsetzen des NAS, denn man kann nicht einfach den Modus ausschalten. Schade eigentlich - ich verstehe nicht, weshalb. Aber da haben sich schon viele QNAP-Kunden in den Portalen drüber aufgeregt.