Wie das System jetzt aussieht

Hauptkategorie: Computer und Spiele
Erstellt: 18 Januar 2016
Zugriffe: 705

Die folgenden Kommandos zeigen erst mal nur Dinge an, deshalb kann das Euer User „pi“ auch ohne sudo.

mount

Partition 4

Ihr erkennt ganz oben /dev/root. Das ist momentan das einzige Dateisystem auf der SD-Karte, in dem Ihr Daten ablegt.

cat /proc/swaps

Partition 5

Hier seht Ihr, dass das Swapping (temporäre Auslagern von Speicherseiten) auf eine Datei unter /var erfolgt. Die Datei hat in der Standardkonfiguration 100 MB.

cat /etc/fstab

Partition 6

Diese Datei brauchen wir später noch, weil wir sie ergänzen werden. Da könnt Ihr erkennen, dass neben dem root-Dateisystem noch eines für /boot existiert (das ist aber klein und dürft Ihr nicht beschreiben) und dass es keine swap-Partition gibt (erkennbar am Kommentar).

fdisk –l /dev/mmcblk0

Partition 7

fdisk zeigt Euch die derzeitige Partitionierung der SD-Karte. Die im oberen Block stehenden Daten für Anzahl Köpfe etc. sind natürlich bei einer SD-Karte Unsinn, aber die Karte gaukelt dem Linux eben eine Festplatte vor.

Wenn so ein Gerät nicht bei mir auftaucht? Dann habt Ihr eine andere Linux-Installation. Bei jedem anderen Linux kann dieses Device anders heißen. Schaut Euch die unterste Zeile der Ausgabe von „mount“ im Bild oben an. Da findet Ihr am Anfang der Zeile das Gerät (Device) /dev/mmcblk0p1. Diesen Namen findet Ihr auch in der Ausgabe von „cat /etc/fstab“. Dieser Name kann bei einer anderen Installation eben anders heißen und Ihr müsst im Folgenden dann eben den Namen eintragen, den Ihr dort findet.

Wenn Ihr die ersten Buchstaben dieses Namens im Verzeichnis /dev anzeigen lasst, findet Ihr:
ls –l /dev/mm*

Partition 8

Egal, wie Euer Gerät konkret heißt: Nehmt den Namen, bei dem vor dem Datum eine „0“ steht. Bei meinem System ist das die erste Zeile. Sie enthält zwei Nummern: Die 179 und nach dem Komma die „0“. Diese beiden Nummern bezeichnen die Linux-internen Gerätetreiber und werden Major-Number (179) und Minor-Number (0 und so weiter) genannt. Das sehen wir später wieder:

  • /dev/mmcblk0 ist die gesamt SD-Karte, unabhängig von Partitionen.
  • /dev/mmcblk0p1 ist die erste Partition,
  • /dev/mmcblk0p2 ist die zweite Partition und eine dritte oder weitere scheint es (noch) nicht zu geben. Die machen wir uns jetzt aber.