Der ANTIC Grafikchip - Scrolling

Hauptkategorie: 8-Bitter
Erstellt: 12 November 2011
Zugriffe: 21925
            *** ATARI INTERN                                   ANTIC ***


            Dieses Beispiel ist bewußt sehr einfach aufgebaut. Bei jeder
            Änderung der "Position" des Bildes über dem Speicherfeld muß
            das ANTIC-Programm geändert werden.  Es soll dabei nach  dem
            im  Beispiel  angegebenen Muster erstellt werden.  Für  XPOS
            wird  die horizontale Position im  Speicherfeld  eingesetzt,
            für YPOS die vertikale.  Es muß darauf geachtet werden,  daß
            XPOS  nie  größer als $d8 und YPOS nie größer als $10  wird.
            Ansonsten treten Fehler auf,  weil die Zeilenenden des Bild-
            schirms  die Zeilenenden des  Speicherfeldes  überschreiten.
            Das Beispiel nutzt den Speicher auch nicht besonders gut aus
            (  es  hinterläßt große Lücken zwischen den einzelnen  Spei-
            cherfeldern),  dafür  ergeben  sich bei der  Berechnung  der
            Adressen aber meist "glatte" Werte.

            Natürlich  kann man dieses Beispiel auch auf  hochauflösende
            ANTIC-Modi  übertragen.  Allerdings wird dann sehr viel  Ar-
            beitsspeicher  für das Bildspeicherfeld benötigt.  Das  Ver-
            schieben  von Bildteilen "lohnt" sich am meisten bei  ANTIC-
            Modi, die wenig Speicherraum benötigen.



            Einen  Nachteil  hat die beschriebene  Methode  jedoch.  Man
            erhält  kein "pixelweise" ruhig abrollendes Bild,  der Bild-
            schirm "springt" immer horizontal um ein Zeichen und  verti-
            kal um eine Zeile.

            Der  ANTIC bietet jedoch sehr komfortable Möglichkeiten  zur
            Verschiebung von Bildteilen oder ganzen Bildern.  Es ist mit
            dem ANTIC möglich, das Bild horizontal um einzelne Farbtakte
            und  vertikal um einzelne Bildzeilen zu  verschieben.  Dabei
            bleiben  die  Spieler und Geschosse jedoch auf  ihrer  alten
            Position  stehen.  Sie werden durch die Verschiebungen nicht
            beeinflußt.

            Im ANTIC stehen zwei Register zur Verfügung,  die die  Fein-
            verschiebung  des Bildes oder eines Bildteiles in horizonta-
            ler  und vertikaler Richtung steuern.  Für  die  horizontale
            Verschiebung, das horizontale Scrolling, ist Register

            HSCROL         54276     $d404


            116