Der ANTIC Grafikchip - Schriftgrafik

Hauptkategorie: 8-Bitter
Erstellt: 12 November 2011
Zugriffe: 24776
            *** ATARI INTERN                                   ANTIC ***


                           Schriftzeile  komplett auf den Kopf  gestellt
                           (vertikal gespiegelt).
            Bit 3-7 :      unbenutzt



            Es folgt eine Aufstellung der einzelnen Schriftgrafik-Modi:
            -----------------------------------------------------------

            ANTIC-                   BESCHREIBUNG
            MODUS


             "2"      Dieser ANTIC-Modus entspricht dem BASIC-Modus "0",
                      also dem, der nach dem Einschalten des Atari akti-
                      viert  ist.  Es werden 40 Zeichen pro  Normalzeile
                      dargestellt. Jedes dieser Zeichen besteht horizon-
                      tal aus 8 Pixeln,  die jeweils einen halben  Farb-
                      takt  breit  sind.  Dadurch können  die  einzelnen
                      Pixel  auch  nicht mehr  unterschiedliche  Farben,
                      sondern  nur unterschiedliche Helligkeiten  haben.
                      Eine  Zeile ist 8 Pixel hoch,  dabei belegt  jedes
                      Pixel  eine Bildzeile.  Jedes Bit der Bilddaten im
                      Zeichengenerator  bestimmt  die  Helligkeit  eines
                      Pixels,  die Farbe stammt immer aus  COLPF2.  Wenn
                      das  Bit  "0" ist,  wird auch die  Helligkeit  aus
                      COLPF2 genommen, ansonsten wird die Helligkeit aus
                      COLPF1 genommen.  Der Zeichensatz für diesen Modus
                      besteht  aus 128 Zeichen,  somit werden 1024  Byte
                      Zeichengenerator benötigt.  Bit 7 der Zeichennamen
                      (der  Daten im Bildspeicher) steuert das  Aussehen
                      des Zeichens über das Register CHARCNTL/CHARCNTL@.


             "3"      Dieser  ANTIC-Modus wird vom Betriebssystem  nicht
                      benutzt. Wie ANTIC-Modus "2", ist er besonders zur
                      Darstellung vom Schriftzeichen geeignet.  Der  we-
                      sentliche Unterschied zum ANTIC-Modus "2" ist, daß
                      es  mit diesem Modus möglich ist,  die  Buchstaben
                      mit  Unterlängen darzustellen.  Unterlängen werden
                      zum Beispiel für den Buchstaben "g" benötigt:  Der


            106