Der ANTIC Grafikchip - Schriftgrafik

Hauptkategorie: 8-Bitter
Erstellt: 12 November 2011
Zugriffe: 27897

Beitragsseiten

            *** ATARI INTERN                                   ANTIC ***


            Für  jedes Zeichen sind acht Bytes im Zeichengenerator  vor-
            handen.  Jedes Byte eines Zeichens bestimmt das Aussehen des
            Zeichens  in  einer Zeile von Pixeln (also in ein oder  zwei
            Bildzeilen  je nach Modus).  Der Zeichengenerator  ist  eine
            Liste aller Zeichendaten. Der Zeichengenerator enthält keine
            Lücken, die Zeichen sind direkt aneinandergereiht.


            Nach  der Projektion  einer  Pixelzeile (Eine Pixelzeile hat
            ein  oder zwei Bildzeilen, je  nachdem, welcher  ANTIC-Modus
            benutzt  wird) wird intern im ANTIC der Zeilenzähler um eins
            erhöht (inkrementiert). Dadurch werden, nachdem zum Beispiel
            die  Daten für die erste Bildzeile aus dem  Zeichengenerator
            gelesen wurden,  die Daten für die zweite Bildzeile aus  dem
            Zeichengenerator gelesen.


            Natürlich muß man dem ANTIC mitteilen,  wo er den Zeichenge-
            nerator findet.  Die Nummer des 256 Byte-Blocks,  an dem der
            Zeichengenerator beginnt,  schreibt man in das Register bzw.
            Schattenregister

            CHARBASE       54281     $d409
            CHARBASE@        756      $2f4


            Bei  Modi  mit 40 Zeichen pro Zeile werden Bit 0 bis  6  der
            Bildspeicherdaten  als  Name  des  darzustellenden  Zeichens
            aufgefaßt. Der Zeichengenerator umfaßt also 128 Zeichen.  Da
            jedes Zeichen 8 Bytes belegt, werden 1024 Bytes Zeichengene-
            rator benötigt.  Bei diesen Modi werden die Bits 2 bis 7 von
            CHARBASE benutzt.  Der Zeichengenerator muß daher an einer 1
            KBYTE-Grenze im System beginnen.

            Bei  Modi  mit 20 Zeichen pro Zeile werden Bit 0 bis  5  der
            Bildspeicherdaten  als  Name  des  darzustellenden  Zeichens
            aufgefaßt.  Der Zeichengenerator umfaßt also 64 Zeichen.  Da
            jedes Zeichen 8 Bytes belegt,  werden 512 Bytes Zeichengene-
            rator benötigt.  Bei diesen Modi werden die Bits 1 bis 7 von
            CHARBASE  benutzt.  Der Zeichengenerator muß daher an  einer
            512 Byte-Grenze im System beginnen.


            102