Unterkategorien

Während sich die drei Herren der Familie eher mit Rechnern, Logik und Algorithmen beschäftigen, hat Anette seit einiger Zeit ein ganz anderes Hobby für sich entdeckt: Die Stickerei.

Unten sind ein paar Bilder ihrer - meist jahreszeitlich motivierten - Werke eingestellt.

Ihr Meisterwerk sind jedoch zwei Dampflokomotiven, die sie für ihren (Modell-) bahnbegeisterten Vater gestickt hat.
Die Bilder davon muss ich allerdings noch organisieren.

Eines von Anettes Hobbies ist das Backen.

Irgendwann habe ich aufgehört zu zählen, wie viele Kuchen sie z.B. schon für unseren Bogensportverein gebacken hat - und unser Credo lautet immer: Mehr davon!
Deshalb haben wir Euch hier eine kleine Auswahl ihrer leckersten Rezept-Links zusammengestellt.

Nicht wundern: Der Klick auf das Bild führt zu Chefkoch.de, von wo auch die Bilder stammen

Ab und an leihe ich mir ein Motorrad (meistens BMW, hatte aber auch schon mal eine Ducati) und düse etwas in der Gegend herum.

Diverse Infos zum Thema Computer und Spiele bei uns.

Hier kommt alles rein zu den Rechnern, die sich zuhause befinden

Mit 8 Bit konnte man damals schon sehr flott rechnen.

Die Textseiten des Buchs in vorformatiertem ASCII, zum Teil auch schon in echter HTML-Darstellung.

Das Logbuch zum Projekt der Reanimation unserer schönen Panasonic JD-740U

Ein paar Sicherheitsthemen sind immer wieder mal interesssant.

Derzeit habenb wir drei Raspberry Pi im Einsatz:

  • RasPi 1B mit Raspbian als Chatserver für TinySN.com (derzeit offline wegen zu geringer Nutzung)
  • RasPi 1B als Media Server mit 1,5TB HDD und separat m,it Power versorgtem USB-Hub
  • RasPI 2 mit Raspbian und owncloud 8 als Backup-Server

 

8 Bit - das ging auch. Und gut.

Ich habe mit der Sammlung einiger Themen begonnen, die sich auf die gute, alte 8bit-Zeit beziehen.

Das Buch zum Atari 600/800, das ich vor vielen Jahren mal mit einem Kommilitonen geschrieben habe, ist jetzt veröffentlicht.

Derzeit findet eine Überarbeitung des Buches im Atari Club ABBUc statt. Bin schon gespannt auf das Echo dazu. Die alten Originalunterlagen, die ich noch im Keller gefunden habe, habe ich ebenfalls an den Club geschickt. Sie scheinen absoluten Seltenheitswert zu besitzen

Noch fehlt hier  einiges:

  • Die Beschreibung des Eigenbaus mit Z80 (Schaltpläne, das Betriebssystem (1KB im EPROM), Weiterentwicklungen
  • Die Sharp MZ80A stzeht auch noch im Keller, da haber ich damals auch viel mit und für programmiert und geschraubt
  • Eine gute, alte Panasonic JD 740 U mit zwei Diskettenlaufwerken (CP/M-Maschine mit 8085A-CPU), dafür habe ich noch viel Dokumentation, die vielleicht andere auch noch gebrauchen könnten.
  • ein reichlich geschrotteter Atari 600, Was ich mit dem anfange, weiß ich noch nicht.
  • Und die alten Notebooks, die sich im Lauf der Zeit angesammelt haben, werden wohl noch keinen Seltenheitswert besitzen.

Also: Viel vor, aber Zeit müsste man haben...

Ein paar Sportarten haben wir in der Familie auch schon ausprobiert, zu einigen davon gibt es auch Bilder.