Madeira 2018 Tag 3

Blume
Erstellt: 11 August 2018
Zugriffe: 12

Gestern Abend war noch ein recht netter Sonnenuntergang - den will ich Euch nicht vorenthalten:Sonnenuntergang

Der dritte Tag ist recht schnell erklärt: Wir waren im Botanischen Garten in Funchal. Sonenenuntergang

Die Strecke dahin ist ausgesprochen nett und sehenswert. Zunächst geht es mit der ersten Seilbahn von Funchal (Busbahnhof / Hafen) eine ganz schön lange Strecke bergauf. Die Aussicht ist sehr schön und gibt einen sehr netten Blick über die gesamte Stadt. Blick über Funchal

Interessant fanden wir, dass etliche Hausruinen dadurch auffallen, dass ihnen die Bedachung komplett fehlt. Irgendwie sieht es so aus, als gäbe es dafür (steuerliche) Gründe. - so wie an der Algarve Häuser nicht verputzt werden, weil sie dann als nicht fertig gebaut gelten und die Steuer erst fällig wird, wenn das Haus fertig gebaut ist...

Alsdann geht es ein bisschen zu Fuß bergab zur nächsten Seilbahn und mit der überqueren wir ein tiefes Tal - fast kann man Schlucht dazu sagen. Schlucht
Hier kann man noch sehr eindrucksvoll die Auswirkungen des letzten Waldbrands sehen. Besonders die alten Laubbäume sind kahl und werden von ihren "Nachfolgern" umwuchert. Brandschäden

Der Garten ist nett angelegt, aber reichlich steil. Steile Treppe im Botanischen Garten
Sehr viele verschiedene Pflanzenarten (oder Gattungen? Mein Bio-Grundkurs ist jetzt auch schon mehr als 40 Jährchen her), ein paar Bilder davon seht Ihr unten. Im Botanischen Garten
Im Botanischen Garten
Im Botanischen Garten
Im Botanischen Garten
Im Botanischen Garten
Im Botanischen Garten
Im Botanischen Garten
Im Botanischen Garten

Ach ja - wie immer komplettiere ich die Bilder, wenn wir wieder zuhause sind. Das ist mit Tablet einfach zu fummelig.

Zurück ging es den gleichen Weg - jetzt allerdings überraschender Weise ganz schön steil bergauf. Zwischen den Seilbahnen fielen uns schon vormittags Vorbereitungen für ein Fest auf. Nun waren etliche weitere Wirtsstände aufgebaut - einer mit einem lecker Grillbraten. Allerdings zu dem Zeitpunkt noch roh. Braten

Dort oben haben wir noch in einem netten Restaurant ein Käffchen getrunken und die Aussicht genossen. Käffchen mit Aussicht
Was ich nicht geschafft habe zu fotografieren, waren die LKW, mit denen die Holzschlitten bergauf transportiert wurden. Aber egal, vielleicht nächstes Mal.

Nachmittags haben wir gefaulenzt und gelesen, abends gab es dann noch lecker Nüdelchen auf die Hüften. Im Botanischen Garten
Im Botanischen Garten

Meine Kamera löst sich nach ein paar Jährchen langsam auf. Kamera TZ41
Auch wenn man das mit einem Tropfen Kleber reparieren könnte: die Linse muss ohnehin gereinigt werden (schlimmstenfalls sogar ausgetauscht) und das kostet sicherlich auch reichlich. Also habe ich mal einen Beschaffungsantrag eingereicht - und vorläufig genehmigt bekommen ;-)