Auftritt G.A.B. auf dem 2018er Jazzfestival

Band G.A.B. kurz vor dem Auftritt
Erstellt: 09 Juni 2018
Zugriffe: 121

Heute findet wieder mal das Idsteiner Hessen Jazzfestival statt und wie schon in den Vorjahren hatte die Band Größter Anzunehmender Betriebsunfall G.A.B. dieses Jahr wieder ihren Auftritt.

Diesmal traten sie mit 2 schon erfahrenen Gitarristen, untersützt in einem Lied durch zwei Lead-Gitarristen mit ihrem ersten Auftritt, einem Bass, dem (Chef-) Drummer und ihrer Sängerin auf.

 

Vor dem Auftritt gibt es hohe Anspannung - bei allen. Sie gehen in Gedanken noch mal die Riffs durch; die einen still, andere im Dialog.

Dann ging es los, zunächst mit "TNT", dem altbekannt Sprengstoff-Ohrwurm von AC/DC (den bin ich bis zum Nachmittag nicht mehr losgeworden):

Leider habe ich in diesem Jahr bei der Aufnahme einen blöden Fehler gemacht. Ich habe die Kamera diesmal auf einem Stativ positioniert und mit Handy ferngesteuert, damit man das Klicken des Zoom-Schaltes nicht immer hört. Das Stativ habe ich auf eine Tonne gestellt, die zufällig die richtige Höhe hatte. Nicht bedacht habe ich, dass die Tonne leer ist und super auf Stefans Bass-Drum reeagiert. Deshalb versucht die Kamera in den Videos ständig neu zu fokussieren. Aber wie sagt Robert "Robby" immer: Musik muss man auch nicht sehen, sondern hören.

Weiter ging es mit Living after Midnight von - von wem eigentlich? Die Band konnte sich dann auf den Namen der britischen Heavy Metal Band Judas Priest einigen:

Twisted Sister liefert das Original zum dritten Lied, I Wanna Rock:

Und die Nummer vier - Basket Case von Greeen Day:

Gleich die fünf hinterher: Everybody's Fool von Evanescence

Als Zugabe hat sich die Band für Jet mit Cold Hard Bitch entschieden:

Wie in jedem Jahr stellte Band-Leader und Musikleher Stefan noch die Band vor.

Das war mal wieder klasse gemacht von allen!