Madeira 2017, 2. Tag

Nickerchen
Erstellt: 09 September 2017
Zugriffe: 130

Heute zog es uns in die Höhe. Funchal hat eine lang laufende Seilbahn, die während der Fahrt einen schönen Blick auf die Stadt erlaubt. Bevor es aber losging, hat sich erst mal noch schnell der Mond gezeigt...

P1090585

Bei der Bergstation der Bahn ist ein bekannter botanischer Garten mit vielen heimischen und internationalen Pflanzen. Der Garten ist in seiner Grundphilosophie japanisch gehalten - wir sehen gleich mehr. Ziemlich am Anfang des Gartens sind einige Museen. Wirklich sehenswert fanden wir die Sammlung an Kristallen. Solche Vielzahl an Steinen mit teilweise meterlangen Drusen hatte auch Anette noch nicht gesehen. Und sie hat ja mal in einem geologischen Institut gearbeitet, die kennen sich mit sowas aus.

P1090625

P1090630

Diese Druse war ungefähr zwei Meter lang!

Riesen Druse

 

Die (Halb-) Edelsteine waren allerdings gut verschlossen:

Sammlung Halbedelsteine

Aber nun zu den Bildern des eigentlichen japanischen Gartens:

Japanischer Garten

Erster Eindruck:

Japanischer Garten

Zwar keine 10.000 Mann, aber dafür schön bunt gekleidet. Samurai oder japanische Generäle?

Japanische Wachmänner

Japanischer Garten keramische Bildergalerie

Japanischer Garten Blume in groß

Japanischer Garten Blume in groß

Den kleinen Faulenzer wollten wir bei seinem Nickerchen nicht stören und sind leise an ihm vorbeigegangen. Das Mäuschen habe ich auch erst auf dem Foto entdeckt. Er scheint schon länger zu dösen...

netter Faulenzer

Am See haben wir auch mal ein wenig Pause gemacht.

Schwan

Japanischer Garten am See

Wasserspiel

Spiegeleien

Das hier ist die laut Guiness-Buch größte Vase der Welt.

Größte Vase der Welt

Pause am See

Kois

Der Blick ins Tal auf die Stadt ist schöner, als ihn die kleine Kamera festhalten kann. Aufgenommen wurden die folgenden Bilder am Schloss. Das war auch mal ein Hotel und gehört nun der Stiftung, die den gesamten botanischen Garten betreibt.

Blick ins Tal

Blick ins Tal

Das Schloss

Figuren am Schloss

Das Wappen Portugals - mitten im Wald.

Wappen Portugals

Die großen Ankündigungen...

Hinweis zum Lokal

... und was dann draus geworden ist. Die Limo ist eine Maracuja-Limo, die ausgesprochen süß aber dennoch lecker ist.

Das Ergebnis

Eine nette Idee haben Sie hier umgesetzt: Geschichte Portugals in Keramik-Bildern. Jede Regierung - angefangen mit den ersten Königen im 12.Jh - wird kurz als Bild dargestellt und die wichtigsten Eigenschaften in kurzen Worten vermittelt.

Blick zur Geschichtsgalerie

Der Anfang

Das bisherige Ende

Den Abschluss bildete die Straßen-Schlittenfahrt. Eigentlich wohl als Transportmöglichkeiten von Waren aus der Bergregion ins Tal gedacht, werden nun 1-3 Personen im Schlitten nach unten transportiert. Das war echt eine feine Sache, auch wenn das Power-Driften Anette gar nicht behagt hat. Aber die Jungs im Rücken hatten das Teil super im Griff. Wenn ich wieder zuhause bin, lade ich das Video hoch, das gibt einen besseren Eindruck, als die Fotos.

Schlittenfahren

Power-sliding

Reklame

Unten angekommen, wollte ich eigentlich in ein Museum gehen, sodass sich Anette entschloss, doch lieber zum Shoppen in die Stadt zu gehen. Das Museum hatte leider Mittagspause (!), aber ich fand einen Hinweis auf eine Straße, in der es bemalte Türen geben sollte. Also trommelten wir uns per Handy wieder zusammen. Anette hatte von der Straße auch was gelesen, aber war der Meinung, sie sei noch weiter entfernt. Also rein und gucken.

Hinweis Türbilder

Türbild

Türbild

Irgendwann hat Anete dann den samstäglichen Flohmarkt entdeckt - der war dann doch eher was für sie, als die Straßenkunst. Ich habe mich aber durchgekämpft. Da sind neben ein paar blöden Bildern wirklich fast nur geniale Dinge dabei. Sogar zwei 3-dimensionale Kunstwerke (ein VW-Bus und eine Hand, die aus der Tür rauskommt) sind zu finden. Und eine rekursive Tür - eine Tür, die als Bild eine offene Tür in einen Laden hat. Fast schon M.C.Escher... Ach ja, ein paar wohl nicht ganz offizielle Wandbemalungen gibt es dann auch noch:

Türbild

Türbild

Ähhh... Ähnlichkeiten zwischen gemalten und sitzenden Nixen sind vielleicht wirklich nur rein zufällig...

Türbild

Türbild Entstehung

Türbild

Türbild 3-dimensional

Türbild 3-dimensional

Türbild

Nachdem wir dann noch ein Käffchen getrunken haben, machten wir uns auf den Heimweg. In einer Eisdiele habe ich dann noch einen Segway gefunden, der die Front einer Vespa hat - nette Idee!

Vespa-Segway